Mögliche Komplikationen bei einer Wurzelbehandlung

12-1630740-kopf-mit-fragezeichen1 moderne methoden Kopie bagger alternativen neu sparschwein-neu

Trotz unserer Erfahrung und des Einsatzes moderner Geräte und Methoden können in wenigen Fälle auch Komplikationen auftreten.
In ca. 5-10 % der Fälle können auch nach der Wurzelbehandlung Beschwerden oder Missempfindungen fortbestehen.
Bei sehr engen und stark gekrümmten Kanälen kann es zum Bruch der Instrumentenspitze kommen.Wurzelfüllmaterial kann über die Wurzelspitze hinaus gepresst werden. Auf den Heilungsverlauf hat dies jedoch in der Regel keinen Einfluss.
Die Wurzel kann während der Aufbereitung oder später unter der Kaubelastung in Längsrichtung brechen. Dies hätte die Entfernung des Zahnes zur Folge.
Für wenige Fälle bleibt noch die Wurzelspitzenresektion (WSR) als Option. Dabei werden die Wurzelspitze des Zahnes entfernt und die Wurzelkanäle von unten verfüllt und abgedichtet.
Bei sehr schwierigen Fällen kann auch die Extraktion des Zahnes notwendig werden.

hier weiter